Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit integrierter Grünordnung WA „Generationenwohnen an der Köschinger Straße“ im beschleunigten Verfahren gemäß § 13b

Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit integrierter Grünordnung WA „Generationenwohnen an der Köschinger Straße“ im beschleunigten Verfahren gemäß § 13b BauGB;

Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung nach § 4a Abs. 3 Satz 1 BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat Großmehring hat in seiner Sitzung am 20.11.2018 die Aufstellung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplans mit integrierter Grünordnung WA „Generationenwohnen an der Köschinger Straße“ im beschleunigten Verfahren gemäß § 13b Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen.

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren nach § 13 a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans wird dabei wie folgt begrenzt durch folgende Flur-Nummern bzw. Teilflächen der Gemarkung Großmehring:

im Norden       durch Fl.Nr. 2713        landwirtschaftlicher Weg                                           

im Osten         durch Fl.Nr. 2712/3     Zieglerweg                    

im Süden        durch Fl.Nr. 2712/3 und Fl.Nr. 1968/4        Kreuzungsbereich Zieglerweg mit Köschinger Straße                

im Westen       durch Fl.Nr. 2707        Gehölz

                       

und ist aus nachfolgendem Lageplan ersichtlich, der Bestandteil der Bekanntmachung ist:

Das Gebiet wird als Allgemeines Wohngebiet ausgewiesen.

Es werden die folgenden Planungsziele angestrebt:

Baulandausweisung im Schwerpunkt für seniorengerechtes Wohnen (barrierefreies und betreutes Wohnen, Errichtung eines Pflegeheims) in verdichteter Bauweise.

 

Gegenüber den Entwurfsplanungen vom 15.01.2019 haben sich folgende Änderungen ergeben:

- nachrichtliche Ergänzung der Lage der Kabel von Bayernwerk im Bebauungsplan
- nachrichtliche Ergänzung der Begründung um einen Hinweis zu Kabelhausanschlüssen von Bayernwerk
- nachrichtliche Ergänzung des Punktes VII. Textliche Hinweise auf den Militärflugplatz Ingolstadt/Manching
- nachrichtliche Übernahme der eingetragenen Sichtflächen in der Tiefe 5,0m und Anpassung der textlichen Festsetzung unter Punkt III. 8.0; zudem nachrichtlich Ergänzung eines Planzeichens für die Flächen, die im Geltungsbereich des Bebauungsplanes freizuhalten sind
- nachrichtliche Darstellung eines Anschlusses des Fußweges in der Parkfläche an die Staatsstraße
- nachrichtliche Ergänzung der Lage der Kabel der Telekom im Bebauungsplan
- nachrichtlich Ergänzung unter Punkt VII. Textliche Hinweise zum „Merkblatt Bäume, unterirdische Leitungen und Kanäle"
- Anpassung der Baugrenzen der Tiefgarage auf die aktualisierten V+E-Pläne (unter Haus 5 ist keine Tiefgarage mehr vorgesehen)
- Anpassung des Baufensters für Haus 2c auf die aktualisierten V+E-Pläne
- geringe Änderung der Anordnung der Stellplätze
- Ergänzung zweier zusätzlicher Baufenster für Nebenanlagen im Norden (Gerätehaus und Müllhäuschen)
- Ergänzung eines Vorhaben- und Erschließungsplanes zur Tiefgarage (dadurch Neunummerierung der Vorhaben- und Erschließungspläne)
- Ergänzung folgender Festsetzung zu Aufbauten unter Punkt II., 2.3: „In jedem Baufenster dürfen Aufbauten mit einer max. Grundfläche von 30,0 m² und mit einer max. Höhe von 2,5 m ab der jeweils festgesetzten Wandhöhe/ Firsthöhe errichtet werden. Die Aufbauten müssen von der Traufe mind. 3,5 m zurückgesetzt errichtet werden.“

Der vom Gemeinderat in seiner Sitzung am 16.04.2019 gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf des Vorhabenbezogenen Bebauungsplans mit integrierter Grünordnung WA „Generationenwohnen an der Köschinger Straße“ sowie der dazugehörige Entwurf der Begründung liegen vom 06.05.2019 bis einschließlich 07.06.2019 für jedermanns Einsicht öffentlich im Rathaus Großmehring, Marienplatz 7, Zimmer 6, während der allgemeinen Öffnungszeiten aus. Ebenso besteht in dieser Zeit die Möglichkeit in alle Gesetze, DIN-Normen, Arbeitsblätter und technischen Vorschriften, auf welche in den planlichen und textlichen Festsetzungen des Bebauungsplans verwiesen wird, Einsicht zu nehmen.

Während der Auslegungsfrist kann jedermann Stellungnahmen zu den Entwürfen schriftlich oder zur Niederschrift abgeben. Eine Stellungnahme ist jedoch gem. § 4a Abs. 3 Satz 2 BauGB nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen der Entwurfsplanungen möglich.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können, sofern die Gemeinde Großmehring deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans nicht von Bedeutung ist.

Die bisher vorliegenden Unterlagen der Planung können auch auf der Homepage der Gemeinde unter www.grossmehring.de / Rathaus und Politik / Verwaltung / Bebauungspläne/ Generationenwohnen an der Köschinger Straße eingesehen werden.

Ludwig Diepold

1. Bürgermeister

drucken nach oben