Aktuelles

Baulücken Gemeinde Großmehring

Baustelle Demling

Die Bauverwaltung informiert:

Die Gemeinde Großmehring bietet ein umfangreiches Angebot für ihre Bürgerinnen und Bürger, sowohl als attraktiver Wohn- und Arbeitsstandort als auch mit ihren verschiedenen kulturellen, sportlichen und bürgerschaftlichen Angeboten.

Die Verwaltung erhält daher immer wieder Anfragen nach Bauplätzen, sei es von Menschen, die nach Großmehring und seinen Ortsteilen ziehen oder auch bei Neubau hierbleiben wollen. Wir bemühen uns, mit verschiedenartigen Baugrundstücken den unterschiedlichen Interessenlagen gerecht zu werden. Immer wieder wird dabei auch der Wunsch nach einem Bauplatz im gewachsenen Siedlungsbereich (Innenbereich) geäußert.

Gleichzeitig liegt es natürlich auch im Interesse der Gemeinde, dass freie Grundstücke in bereits erschlossenen Siedlungsbereichen bebaut werden, damit die technische Erschließung (Kanal, Strom, Gas) ausreichend ausgelastet und effizient genutzt wird. Es geht um Kostenersparnisse für die Kommune, aber auch für die einzelnen Bürger bzw. Anlieger. Zur Erhaltung lebendiger Ortskerne und eines attraktiven Ortsbildes gehört es zudem, Baulücken zu schließen, und hier z.B. neue Wohnraumangebote für junge Menschen, Familien oder älterer Bevölkerungsteile zu schaffen.

Die Gemeinde Großmehring verfügt bereits über eine fundierte Baulückenerfassung durch die Flächenmanagement-Datenbank, die auf dem Baulandkataster (Flurstücksnummer, Straße und Grundstücksgröße) aufbaut. Die Anzahl der in der Gemeinde Großmehring und seinen Ortsteilen vorhandenen möglichen Bauflächen im Siedlungsbestand ist beträchtlich (ca. 240)! Ziel der Gemeinde Großmehring ist es, mit geeigneten Angeboten zu einer Schließung von Baulücken beizutragen und die Lebens- und Aufenthaltsqualität im Ort langfristig zu erhalten. Zudem möchten wir interessierte Eigentümer/innen unterstützen, Ihr Grundstück einer Nutzung zuzuführen, und die Bürger/-innen über die Maßnahmen der Innenentwicklung informieren. Über die bereits erfolgte grundlegende Bestandsaufnahme mit der Flächenmanagement-Datenbank auf Basis des Baulandkatasters und allgemein zugänglicher Information aus dem BayernAtlas hinaus soll daher mittels einer Befragung herausgefunden werden, ob die Eigentümer/innen eine Beratung (z.B. zur Grundstücksnutzung) wünschen und/oder evtl. eine Veräußerung oder die Bebauung des Grundstücks beabsichtigen.

Zweck der Befragung ist es, im Rahmen des sparsamen Umgangs mit Grund und Boden in der Gemeinde mit Hilfe des kommunalen Flächenmanagements einen Überblick über ggf. verfügbare Baulücken zu bekommen. Der Rücklauf der Fragebögen wird zusammen mit den schon vorhandenen Daten in die Flächenmanagement-Datenbank eingepflegt. Soweit gewünscht, bieten wir den Eigentümern/innen eine kostenlose Beratung an.

Die Befragung ist freiwillig und verpflichtet Sie zu nichts, die Regelungen zum Datenschutz werden streng beachtet. Bei Nichtbeantwortung oder einer ablehnenden Rückmeldung entstehen Ihnen keinerlei Nachteile.

Sie als Eigentümer/in einer solchen Baulücke erhalten daher in den nächsten Tagen/Wochen einen Fragebogen, der uns über Ihre entsprechenden Interessen und Bedürfnisse Aufschluss geben soll. Die Angaben in den Fragebögen werden streng vertraulich und datenschutzkonform verwendet. Selbst wenn Sie zu der einen oder anderen Frage keine Auskunft geben können oder möchten, sind wir für die Bearbeitung der anderen Fragen dankbar.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns den Fragebogen ausgefüllt bis zum Dienstag, 31.05.2022, zurückschicken. Sie können den Fragebogen selbstverständlich auch direkt im Rathaus (Bauverwaltung, 1. OG, Zi. 12, Herr Stefan Schöls) abgeben, in den Briefkasten des Rathauses (Marienplatz 10, 85098 Großmehring), einwerfen, uns per Email (poststelle@grossmehring.de) oder per Telefax (08407/9294-10) übermitteln.

Sollten Sie Fragen konkret zum Fragebogen oder zum Projekt allgemein haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Stefan Schöls bei der Gemeinde Großmehring, Tel. 08407 / 9294 – 18, Email: stefan.schoels@grossmehring.de.

Wir bedanken uns schon jetzt recht herzlich für Ihre Mitarbeit.

drucken nach oben